Carrera Bone RacerWer sich ein wirklich bulliges ferngesteuertes Auto wünscht, der wird vom RC Bone Racer begeistert sein. Im Format 1:18 und einer Länge von 29 cm wirkt das Fahrzeug wirklich sehr wertig. Mit den großen Rädern kann auch schwierigeres Gelände gemeistert werden, mit hoher Endgeschwindigkeit von 20 km/h lassen sich auch Rennen sehr gut gewinnen. Es wird immerhin eine 2,4 GHz Fernbedienung mitgeliefert, mit der viele Rennautos parallel gesteuert werden können. Das Fahrzeug verfügt über einen Differentialantrieb, ist vollgefedert, es sind Chromreifen verbaut sowie der Akku für rund 40 Minuten Power hat und in nur 80 Minuten geladen ist. Die Fernbedienung wird mit beiden Händen wie ein Joypad gegriffen und ermöglicht ein präzises Fahren. Das bullige Gefährt verfügt über einen massiven Frontrammer, mit dem es noch kräftiger wirkt. Das Fahrzeug mit schwarzem Grund und weißem Bereich und blauem Aufdruck wirkt mit schwarzen Scheiben recht mysteriös. Es wird in jedem Fall ein guter Eindruck hinterlassen, wenn mit anderen Freunden zusammen gefahren wird. Aufgrund der Erscheinung wird das Fahrzeug eher von Jugendlichen und Erwachsenen bevorzugt, da Kinder auf andere Designs abfahren. Es handelt sich um ein richtiges Männerfahrzeug. Das Gefährt kann natürlich auch in Wohnungen eingesetzt werden, wird dann aber kaum die Endgeschwindigkeit erreichen und eignet sich vor allem für Outdoor und das auch auf nicht perfekten Fahrbahnen.

Video:

Batteriebedarf: Im Fahrzeug ist ein Li-Ionen Akku mit 7,4 Volt und 700 mAh verbaut worden, ein Ladegerät wird mit geliefert. Für die Fernbedienung finden sich zwei AA Batterien im Lieferumfang, diese können gegen Akkus ausgetauscht werden.

Altersempfehlung: Carrera empfiehlt den RC Bone Racer ab 6 Jahren. Jedoch wird er bei seiner Erscheinung eher ab dem Teenageralter aufwärts nachgefragt. Zudem ist er mit satten 20 km/h für junge Kinder etwas schnell. Diese freuen sich allerdings auch, wenn sie mal steuern dürfen.

Fazit: Der Carrera RC Bone Racer ist ein cooles Fahrzeug, mit dem man Eindruck macht. Deswegen eignet er sich vor allem für männliche Fahrer ab dem Teenageralter. Bei einer guten Verarbeitung sollte er für viele Rennen eingesetzt werden können sowie nicht zu unwegsames Gelände mit geringerer Geschwindigkeit gemeistert werden kann.

Das könnte Ihnen auch gefallenclose