WLAN-gesteuerte Kamera-Auto WLC-240Wer keine Milliarden Euro über hat, um eine Marsexpedition mit einem ferngesteuerten Forschungsauto zu finanzieren, der muss auf seinen Spaßfaktor nicht verzichten, es gibt das WLAN-gesteuerte Kamera-Auto WLC-240, das etwas günstiger in der Anschaffung und Unterhalt ist. Eine Fernsteuerung wird nicht mitgeliefert, da viele sie bereits haben. Das Kamera-Auto kann über ein iPad, ein iPhone oder über Android-Gerät gesteuert werden, wenn die passende App runter geladen wird. Es ist kein festes WLAN Netz nötig, das Gefährt baut sein eigenes WLAN mit einer Reichweite von satten 30 Metern auf. Man selber kann von seinem iPhone aus die Steuerung übernehmen, die Akkus werden rund 80 Minuten halten. Während dieser Zeit kann man im Garten herum fahren, die Kamera ausrichten und Videos und Bilder sehen und aufzeichnen. So können erstaunlich gute Naturbeobachtungen vorgenommen werden, wenn die nötige Geduld mitgebracht wird. Das Simulus WLC-240 verfügt über einen Kettenantrieb. Es sind natürlich nur Gummiketten aber mit diesen kann das Gefährt auch mal in schwierigem Gelände eingesetzt werden. Es kann sehr gut gesteuert werden. Da solch ein Gefährt seinen Reiz hat, sollte man es überlegt einsetzen. Wer gerne die Fußgängerzone unter die Lupe nehmen möchte, der könnte Pech haben, dass jemand das WLAN-gesteuerte Kamera-Auto WLC-240 einfach mitnehmen würde. Auch sollte man mit dem das Fahrzeug nicht auf öffentliche Straßen fahren, da es schnell mal überfahren werden könnte. Aber für den eigenen Garten oder das Zimmer der Geschwister ist das WLAN-gesteuertes Kamera-Auto WLC-240 wirklich optimal einsetzbar.

Video:

Batteriebedarf:Es werden sechs AA Mignon Batterien benötigt, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Altersempfehlung: Für Kinder unter 36 Monaten ungeeignet. Ansonsten ist das WLAN-gesteuertes Kamera-Auto WLC-240 von jedem Verwendbar, der mit einem iPhone/Andorid-Gerät oder Ähnlichem gut umgehen kann.

Fazit: Das WLAN-gesteuertes Kamera-Auto WLC-240 ist natürlich kein ferngesteuertes Modellauto für Rennen. Es handelt sich eher um ein Spionagefahrzeug, das einem wichtige Daten liefern kann. Wilde Tiere werden immerhin flüchten, wenn man sich ihnen nähert. Wenn es sich jedoch um ein Kamera-Auto handelt, dann kommt man viel näher an die Tiere heran. Vielleicht gibt es auch ein paar Menschen, die man mal unbemerkt beobachten möchte (Bitte separat um die Legalität informieren). Für all das ist das WLAN-gesteuerte Kamera-Auto WLC-240 perfekt geeignet.

Das könnte Ihnen auch gefallenclose